Sie sind hier: 

News

Inspiriert von den Schätzen des Waldes

Der Wald mit seiner reinen Luft und der beruhigenden Stille gehört zu den liebsten Erholungsgebieten der Deutschen. Schön, wenn man nach einem erfrischenden Spaziergang einkehren kann in ein gemütliches Restaurant, das den Reichtum des Waldes in seine Philosophie integriert hat. So wie das Forsthaus Rheinblick am Rande des Frauensteiner Waldes.

Im Forsthaus Rheinblick, das auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken kann, gehen Tradition und Moderne eine erfolgreiche Symbiose ein: 1870 gebaut, übernahmen im Jahr 1974 Christa Bouffier und ihr Mann Helmut Thiele das Forsthaus und führten es mit viel Liebe zum Erfolg. Seit 2007 ist nun die nächste Generation verantwortlich für das Wohl der Gäste: Maik Schulze, Neffe des Ehepaars, und seine Lebensgefährtin Nicole Geyer. Der Restaurantfachmann und die staatlich geprüfte Fachfrau für Hotelmanagement lernten sich im berühmten Hotel Bareiss kennen. Das sympathische Paar hat sich vorgenommen, neue Ideen in Küche und Haus zu verwirklichen, ohne dabei die Tradition aus den Augen zu verlieren. Diese Vorstellung wird auch beim Personal umgesetzt: Sämtliche, zum größten Teil langjährige Mitarbeiter blieben vom Pächterwechsel unberührt und sind Ideengeber für viel Neues. Zusammen mit ein paar Neulingen, unter anderem auch einer Auszubildenden, bilden sie ein Team, das engagiert anpackt.

 

Essen im Einklang mit der Natur

Die Erfüllung der Philosophie zeigt sich auch an der Küche des Hauses. Sie setzt ganz traditionell auf frische, regionale Zutaten und integriert die Schätze des Waldes in ihre Speisen. Die Gerichte sind der jeweiligen Saison angepasst. So spiegeln erfrischende Salatteller und leichte Fisch- und Fleischgerichte die Unbeschwertheit des Sommers, der sich am besten auf der prämierten Terrasse unter schattenspendenden Bäumen genießen lässt. Herbst und Winter stehen dann ganz im Zeichen des Waldes. Ob in der gemütlichen Gaststube mit ihren Geweihen und historischen Küchenutensilien oder im festlichen Kaminzimmer bei loderndem Feuer: Die Pilzgerichte und feinen Wildspezialitäten schmecken immer und gehören zu den Klassikern der Karte. Bereichert wird die Küche durch neue Impulse des gebürtigen Westfalen Maik Schulze und der Oberbayerin Nicole Geyer, die Ideen aus ihrer Heimat mitgebracht haben. Eine Auswahl an Rheingauer Weinen, die alle offen angeboten werden, rundet das Angebot ab.

 

Unvergessliche Stunden

Das Forsthaus Rheinblick ist ein idealer Gastgeber für Feierlichkeiten und Veranstaltungen jeder Art. Ob Hochzeit, Jubiläum oder Betriebsfeier: Ganz nach Wunsch und passend zum Anlass hilft Ihnen das freundliche Team bei der Menüauswahl und sorgt dafür, dass Ihre Feier ein individuelles und unvergessliches Erlebnis wird. Alle Räume, drinnen und draußen, sind miteinander kombinierbar und bieten so immer den perfekten Rahmen für ein rauschendes Fest. Geöffnet ist das Forsthaus Rheinblick durchgehend von 11.30 bis 22.30 Uhr an sieben Tagen in der Woche. Eine Bushaltestelle sowie ein großer Parkplatz befinden sich direkt vor der Tür. Die Gastgeber freuen sich sehr auf Ihren Besuch!

 

Forsthaus Rheinblick GmbH

Frauensteiner Straße 117 - 65199 Wiesbaden

Tel: 06 11/ 42 91 71 - Fax: 06 11/ 4 29 69 30

info(at)forsthaus-rheinblick.com - www.forsthaus-rheinblick.com

 

20.05.2008 12:31 Alter: 11 Jahre